Crashversuche

Crashversuche

Bei speziellen Aufgabestellungen ist die Durchführung von Crash-Versuchen und deren Auswertungen notwendig. Versuche zur HWS-Problematik bei Heckanstößen, Frontal- und Seitenkollisionen sowie Überschlägen sind zur Überprüfung der Kausalität von HWS-Verletzungen notwendig.

Auch bei der Beurteilung der Bemerkbarkeit von Kleinkollisionen, insbesondere im Zusammenhang mit dem Vorwurf eines unerlaubten Entfernens vom Unfallort, sind Crash-Versuche notwendig.

Anhand des bei den Crash-Versuchen erzeugten Beschädigungsumfanges wird geprüft, ob ein durchschnittlich aufmerksamer Fahrzeugführer in der Lage war, ein Unfallgeschehen akustisch, visuell, taktil-vestibulär oder kinästhetisch wahrzunehmen.